Die Kraft der Sonne nutzen bedeutet die Umwelt schonen

Solarwärme – die Spezialität bei Bösch Solar seit 1986


Wer nicht nur über Umweltschutz reden, sondern praktisch etwas dafür tun will, kommt an der Solar-Technologie nicht mehr vorbei: Sie ist längst den Kinderschuhen entwachsen.

Unser Unternehmen beschäftigt sich seit über 10 Jahren intensiv mit diesem Thema. Als eines der ersten Installationsbetriebe in der Region haben wir weit über 600 Anlagen für den privaten wie auch für den betrieblichen Gebrauch installiert.

Eine Solar-Anlage zur Brauchwassererwärmung deckt z.B. in unseren Breitengraden den Jahresbedarf zu 60 – 70 %. Das bedeutet, im Sommer steht der Heizkessel still. Keinerlei Verfeuerung fossiler Brennstoff ist mehr nötig. Es fallen keine Schadstoffe an und ein finanzieller Vorteil ist gesichert.
Solaranlagen unterstützen neue oder bestehende Heizungssysteme. Bei starkem Sonnenschein wird die gesamte Heizungsanlage mit Solarenergie betrieben. Für die Zeit, in der keine, oder nur wenig Solarenergie gewonnen werden kann, springt das konventionelle Heizsystem ein.

Schematische Darstellung einer Solaranlag

(1) Hochselektivkollektoren
(2) Speicher
(3) Pumpenstation
(4) Ausdehnungsgefäß
(5) Sollarregelung
(6) Frischwasserzulauf
(7) Brauchwasserversorgung
(8) Vorlauf
(9) Rücklauf
(10) Wärmetauscher (Solar)
(11) Wärmetauscher (Heizung)
(12) Sicherheitsventil
(13) Auffanggefäß

 

Grundsätzlich kann jede Heizungsanlage mit Solaranlagen ergänzt werden. Ganz egal, ob Sie mit Öl, Gas oder Festbrennstoffen heizen.

Die Vorteile:
Die Kosten für einen zweiten Speicher entfallen und ebenfalls die Wärmeverluste des zweiten Speichers. Während am Pufferspeicher die Solaranlage angeschlossen werden kann, (zusätzlich ein Öl- oder Gaskessel z.B. Brennwertkessel oder ein elektrischer Heizstab) wird das Badewasser im innen liegenden Speicher der vollflächig als Wärmetauscher wirkt, gleich mit erwärmt. Der Pufferspeicher vermeidet häufige Brennerstarts und die damit verbundene Emissionen. Die Heizungsanlage arbeitet zu jeder Jahreszeit umweltverträglicher. Im Sommer und in der Übergangszeit Frühjahr / Herbst deckt die Solaranlage oft den Bade- und Duschwasserbedarf und zusätzlich den geringen Wärmebedarf der Heizungsseite komplett ab.[/infobox_info]

Die Einsatzmöglichkeiten einer Solar-Anlage sind so verschieden, wie die Wünsche und Erwartungen an die Anlage. Ihre Wünsche und Erwartungen setzen wir in einer gründliche Planung, Beratung, Installation und Wartung um. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Der Kombispeicher

Sonnenwärme für Warmwasser und Heizung nutzen:
Ein Kombispeicher verbindet beide Anwendungen auf ideale Weise.
10 bis 15 m² Kollektorfläche und ein 1000 Liter Kombispeicher decken ca. 25% der Raumwärme in gut gedämmten Gebäuden.

Weiterentwickelte Tank-in-Tank-Systeme wärmen das unten im Speicher eingespeiste Kaltwasser durch einen „Strömungskamin“ effektiv vor und unterstützen die Temperaturschichtung im Pufferspeicher.

Ein solcher Speicher kann über Rücklauftemperatur-Anhebung oder als hydraulische Weiche in den Heizkreis eingebunden werden. Solche Kombispeicher sind lieferbar in unterschiedlichen Größen wie zum Beispiel 700 Liter (davon 160 Liter Trinkwasserspeicher) oder 1000 Liter (davon 240 Liter Trinkwasserspeicher). Minimale Wärmeverluste garantiert eine eng anliegende Wärmedämmung aus PU-Weichschaum mit kratz- und stoßfester Polystyrolhülle. Eine stabile Wärmeschichtung wird durch die schlanke, säulenförmige Bauweise und durch den strömungsberuhigten Kaltwassereinlauf gewährleistet.

Wir verwenden ausschließlich zuverlässige Geräte von hoher Qualität. Besondere Qualitätsmerkmale sind z.B. die Zweischichtemailierung, die Convectcontrol, eine Konvektionsbremse. Warmwasser und Heizungsunterstützung ist für Sie so dauerhaft preiswert und leistungsstark.

Wir informieren Sie hierzu gerne näher – natürlich ganz unverbindlich.
Rufen Sie uns einfach unter 08681/9530 an oder schicken Sie uns eine Nachricht über unser » Kontaktformular.
Wir freuen uns auf eine Nachricht von Ihnen!

Interessante Links zum Thema:
» Förderungen
» www.wagner-solar.com
» Wagner Solar Testsieger
» www.bafa.de